Montag, 10. August 2015

Hitze über Deutschland - Zeit für Klima auf Knopfdruck

Tagsüber ist es ja super, wenn es schön warm ist. Schwimmbad oder ein Sprung in den See bringen da Abkühlung. Abends lange vor dem Fahrzeug sitzen und die warme Luft genießen. Nur wenn sich dann kein Lüftchen bewegt und die Temperatur gar nicht runtergeht, ist an Schlaf nicht zu denken. Wer jetzt auf den Knopf der Klimaanlage drücken kann und sich seine Temperatur im Fahrzeug selbst einstellen kann, ist klar im Vorteil. Im Gegensatz zu trockener Wüstenhitze sollte bei bei schwülen, hohen Außentemperaturen bei Kompressorklimaanlagen ein paar Dinge beachtet werden.

Eigenes Wohlfühlklima auf Knopfdruck

Richtig temperiert

Mit einer Klimaanlage lässt sich die Innenraumtemperatur deutlich senken und das Raumklima durch die Entfeuchtung maßgeblich verbessern. Beim Klimatisieren der Innenräume geht es immer darum angenehme Klimaverhältnisse zu schaffen – und die liegen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen bei maximal 8° C unter der Umgebungstemperatur. Wird zu tief heruntergekühlt können gesundheitliche Probleme auftreten.


Langsam kühlen

Bei hoher Temperatur mit hoher Luftfeuchtigkeit sollte bei Dachklimaanlagen nicht gleich auf voller Leistung gekühlt werden. Bei voller Leistung kann sich nämlich Eis am Kondensator bilden und dadurch Kondenswasser nicht schnell genug über die Ablaufrinnen aufs Dach ablaufen. Im ungünstigen Fall kann so Kondenswasser in den Innenraum gelangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen