Dienstag, 21. August 2018

Das Vorzelt für große Fahrzeuge

Vorzelt und große Liner passen gedanklich im ersten Moment nicht zusammen – oder doch? Wer lange Zeit mit seinem Fahrzeug an einem Ort steht, weiß den zusätzlichen Platz draußen schnell zu schätzen. Viele Camper verbringen mittlerweile die Winterzeit im Süden Europas. Da sich viel Zeit vor dem Fahrzeug abspielt ist ein Vorzeit, dass sich schnell öffnen lässt und möglichst viel Raum bietet, von Vorteil. Die Firma GentleTent hat sich mit ihren außergewöhnlichen Vorzeltlösungen längst einen Namen gemacht. Die „Aufblasspezialitäten" aus Österreich haben auf Wunsch vieler Camper mit großen Fahrzeugen eine Lösung entwickelt, die in Linerkreisen höchste Aufmerksamkeit genießt: Ein freistehendes Vorzelt für hohe Ansprüche.

Schafft schnell mehr Raum vorm Fahrzeug: Das GentleTent Vorzelt

GT HOME 410 EXTRA HIGH

Das Problem bei vielen Vorzelten auf dem Markt ist, dass die Fahrzeughöhe der großen Vollintegrierten eine Anbindung an das Fahrzeug unmöglich machen. Das übergroße GentleTent GT HOME 410 EXTRA HIGH ist das derzeit größte, aufblasbare und freistehende Vorzelt von GentleTent und ist für Anschlusshöhen von 280 bis 340 Zentimeter. Das Zelt eignet sich damit perfekt für Campingfans, die mit Liner unterwegs sind und Wert auf ein geräumiges Vorzelt legen. Neben einem größeren Esstisch zum Feiern und Essen mit Freunden, bleibt noch genügend Platz für Fahrräder, Spielzeug oder ein Sofa.

Durch die große Höhe des Vorzeltes bleibt genügend Raum
 die Aufbautüre ungehindert zu öffnen

Perfekte Anbindung ans Fahrzeug


Dank der innovativen Airtent-Technologie hat das Vorzelt trotz der Größe keine Schrägen oder abfallenden Ecken. Nur ein einziger Tube im Frontbereich stabilisiert das Vorzelt. Der Innenraum selbst ist frei von Stangen oder Stützen.

Wer das erste Mal in einem GentleTent Vorzelt steht, dem fällt neben dem guten Raumgefühl auch das angenehme Raumklima auf. Verantwortlich dafür ist der hochwertige Zeltstoff All Season Touring von Tencate in einer Kombination mit großzügigen Fenster- und Lüftungsöffnungen. Wie alle Vorzelte von GentleTent erfüllt es die hohen Ansprüche an geringes Packmaß und wenig Gewicht. Damit wiegt die größte Variante des GT Home 410 nur ca. 23kg.

Aufblasen – Einziehen - Abspannen – Urlaub

Wer sich für ein GT Home 410 EXTRA HIGH für sein Fahrzeug entscheidet, muss zuerst beim Liner Händler seines Vertrauens an der Dachkante eine Kederschiene anbringen lassen.
Beim Aufbau wird zuerst der Keder des Vorzeltes mit der Schiene am Fahrzeug verbunden. Jetzt kommt, was richtig Spaß macht und die Stellplatznachbarn garantiert zum Staunen bringt: das Zelt steht innerhalb von Minuten (bei Benutzung einer elektrischen Pumpe) in einem einzigen Aufblasevorgang. Danach werden drei zusätzliche Luftschläuche im Dachbereich befestigt, die das Zelt in seiner freistehende Form bringen, zwei weitere Luftschläuche seitlich befestigt sowie der Frontbereich mit dem senkrechten Tube stabilisiert. Zum Abschluss wird das Vorzelt vor dem Fahrzeug zurecht gerückt und der Keder und die integrierte Car Connection des Vorzelts mittels Reißverschlusses verbunden.



Durch den tragenden Luftrahmen kann das Zelt frei stehen.

Die Front des Vorzeltes verfügt über eine Tür, kann zur Hälfte oder komplett aufgerollt werden. Mit Hilfe von Teleskopstangen kann die Front des Zeltes auch als Vordach abgespannt werden.

Schlaufen im Vorderbereich ermöglichen eine ausgezeichnete Abspannung mittels Sturmband/Sturmleine bei Unwetter. Ist es im Gegensatz dazu, heiß, schützen die Überdruckventile die Schläuche vor zu hohem Luftdruck.

Wind und wetterfest

Ein großer Vorteil von Luftzelten ist, dass sie Regen und Wind problemlos trotzen. Im Gegensatz zu starren Gestängen können sich auf einem Luftzelt bei Regen keine Wassersäcke bilden, die bei zu großem Druck das Zeltgestänge brechen lassen würden. Sollte sich einmal Wasser an einer Stelle sammeln, gibt der Tube kurzfristig dem Druck nach, lässt das Wasser abfließen und richtet sich dann wieder in die alte Position auf. Genauso verhält sich das Luftgestänge auch bei hohem Winddruck. Das Vorzelt ist beweglich und lässt bei zu hohem Druck den Wind abgleiten. Besitzer von Vorzeiten mit Luftgestänge brauchen sich bei Wind und schlechtem Wetter keine Gedanken zu machen – vorausgesetzt es wurden Sturmleinen eingesetzt.



Einfach wegfahren

Wenn das Fahrzeug einmal bewegt werden soll kann das GentleTent einfach sehen bleiben. Durch die selbsttragende Struktur kann das Fahrzeug, sobald die Verbindung am Keder getrennt wurde, einfach weggefahren werden. Tische, Stühle, Fahrräder usw. können einfach im Vorzelt verbleiben. Wer möchte kann das Zelt dann noch mit einer optionalen Rückwand verschließen. Durch das intelligente Tubesystem lässt sich der komplette Innenraum nutzen. Beim GT Home 410 EXTRA HIGH ist mit 410 x 275 Zentimeter so viel Platz, dass darin problemlos auch einmal der mitgeführte Pkw Platz findet.

Freistehendes Vorzelt mit vollem Raumnutzen
Erweiterbar ist das große Vorzelt noch mit dem GT Home 410 Zeltboden, der eingelegt und seitlich fixiert wird. Eine tolle Idee ist auch der GT Seal Tube, der den Raum zwischen Fahrzeugunterkante und Boden abdichtet. Das ist nicht nur hilfreich bei der Nutzung eines Vorzeltes, sondern immer dann, wenn ein kühler Wind, der unter dem Fahrzeug durchfegt, das Sitzen vor dem Fahrzeug ungemütlich macht. Der preiswerte Luftschlauch ist in 4 unterschiedlichen Längen (235cm/400cm/500cm/600cm) erhältlich, wird einfach unter das Fahrzeug gelegt und aufgeblasen. Der Luftschlauch passt sich während des Aufblasvorgangs dem Unterboden des Fahrzeuges an und macht damit das mobile Zuhause von unten her dicht. Der Tube deckt Fahrzeuge bis zu 42 Zentimeter Unterbodenhöhe ab. Auch für höhere Fahrzeuge gibt es Lösungen. Es muss lediglich darauf geachtet werden, dass der Tube nicht so stark aufgepumpt wird, dass vorstehende Fahrzeugteile den Luftschlauch beschädigen. Es genügt, wenn der GT Seal Tube so viel Halt bekommt, dass er sich vom Wind nicht mehr verwehen lässt.

Perfekt isoliert gegen Wind der unter dem Fahrzeug durchfegt

Unterlegen, aufpumpen – fertig

Vorteile des GT Home 410 Extra High im Überblick:

  • freistehend
  • geräumiger und hoher Innenraum ohne störende Stangen oder Stützen
  • gesamter Zeltraum nutzbar
  • nur zwischen 20-23 kg leicht
  • geringes Packmaß
  • einfacher & schneller Aufbau in wenigen Minuten
  • hochwertige UV-stabile und langlebige Materialien
  • Vorrichtung für Sturmband bei Unwetter & Überdruckventile in den Schläuchen für heiße Temperaturen
  • wintertauglich

Certec Wassertuning – was bringt das dem Camper?

Im Produktprogramm von Lilie findet sich alles rund um die Frischwasseranlage in Freizeitfahrzeugen. Auf Messen diskutieren die Lilie-Trinkwasserexperten viel mit Campern – vielfach über die Frage, ob Trinkwasser nach der Reise abgelassen werden sollte.

Trinkwasser haltbar machen

Wer öfters mit seinem Wohnmobil unterwegs ist, möchte nicht immer nach jeder Tour den Frischwassertank entleeren. Mitunter verschwinden schnell mal über einhundert Liter im Kanal. Die Firma Lilie bietet dafür eine ganz einfache Lösung: Certec® Wassertuning. Mit den gelben Kapseln kann der Frischwassertank bis zur nächsten Tour bedenkenlos gefüllt bleiben. Die einzigartige Materialkombination aus Certec®-Keramik und Bioelektro-Depot schützt Wasser, vitalisiert gleichzeitig mit Mineralien und ist selbstregulierend, egal wie voll der Tank gerade ist.


Mit 3-fach-Wirkung

Die einfache Handhabung und die 3-fach-Wirkung macht die Certec®-Produktreihe so beliebt bei den Campern. Die Kapseln gibt es optimiert für drei verschiedene Tankgrößen. Sie werden einfach in den Frischwassertank gegeben und können darin, bis das Fahrzeug zum Saisonende winterfest gemacht wird, verbleiben.



Zentrales Element der Kapsel ist die Certec®-Keramik. Die poröse Struktur gleicht unter dem Mikroskop einem gigantischen Labyrinth. Bakterien suchen zur Koloniegründung möglichst große Oberflächen. Aufgefaltet erreicht die Certec®-Keramik eine riesige Fläche von 250 bis 1.050  m2 (je nach Größe der Certec®-Kapsel), die für Bakterien als Besiedelungsgebiet sehr attraktiv ist. Die Keramik hat allerdings eine sehr scharfkantige Oberflächenstruktur, an der die Zellwände der Bakterien aufgerissen werden und sie somit absterben.


Haltbar gemacht wird das Trinkwasser durch das besondere LILIE-Verfahren LV1098, das einen schwachen elektrischen Strom von 0,06 mA (Bioelektrizität) erzeugt. Es gibt Negativionen ab, elektrolysiert und aktiviert das Wasser. Dadurch wirkt das System antiseptisch sowie antibakteriell und setzt gleich noch für den Körper wichtige mineralische Mikroelemente frei.


Der ganze Vorgang ist selbstregulierend und sorgt somit für eine optimale Dosierung, egal wie voll der Tank ist. Eine Über- oder Unterdosierung ist ausgeschlossen.

Fazit: So einfach und sicher kann das Haltbarmachen von Trinkwasser sein – ganz natürlich ohne Einsatz von Silberionen.

Einfach haltbar

Certec® 3 in1-Kapseln werden einfach in den Frischwassertank gegeben und wirken selbstregulierend. Trinkwasser kann bedenkenlos verbraucht und nachgefüllt werden. Die Wirkung der Kapseln hält bis zu einem Jahr, oder entsprechend für 9.000, 30.000 oder 65.000 Liter Frischwasser.

Sicher im System: Certec®-Filteranlage 5 in 1

Die 3-Stufen-Filteranlage mit hohem Wasserdurchsatz ist ideal für Inline-Filterung in Druckwasseranlagen.

Anders als herkömm­liche Filterkar­tuschen erreichen die Certec® 5 in 1-Kartuschen, dank der besonderen Labyrinthstruktur des Materials, eine hervorragende Durchflussrate. Trotzdem ist die Rückhaltequote ausgezeichnet: Sämtliche Verunreinigungen über 0,3 µm und damit also 99,9999 % aller Krankheitserreger bleiben in der Tiefenstruktur des Keramiklabyrinths hängen. Somit ist alles Wasser, das im Freizeitfahrzeug genutzt wird, egal aus welcher Quelle, gefiltert und sicher.

Die Nachrüstung ist ganz einfach. Die Filteranlage lässt sich in Wassersysteme mit Schlauchleitung oder Rohrsystem einbinden. Sinnvoll ist die Anlage für alle, die in Gegenden reisen, bei denen die Herkunft des getankten Trinkwassers nicht nachzuvollziehen ist. Somit lässt sich das Wasser auch bedenkenlos zum Zähne putzen, duschen, Salat waschen etc. nutzen.







Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.