Direkt zum Hauptbereich

Posts

Reich UniQuick Trinkwassersystem - schnell verlegt, 100% dicht

Wer ein Wohnmobil selbst ausbaut oder an seinem Fahrzeug Teile der Trinkwasseranlage ergänzen, oder ersetzen möchte, kann das mit Schläuchen und Schlauchschellen machen - oder schneller und sicherer mit dem Uniquick-Rohrsystem der Firma Reich. Für das komplette Wassersystem oder Teilstrecken In vielen Fahrzeugen ist schon ab Werk das UniQuick-System der Firma Reich verbaut und das hat auch ganz bestimmte Gründe. Das System ist leichter zu verlegen als ein Schlauchsystem und hat einen immer gleichbleibenden Innendurchmesser. Das verhindert Gegendruck in den Leitungen und sorgt für gleichmäßigen Wasserdurchfluss. Die geradlinige Leitungsverlegung vermeidet Wassersäcke, die leicht zu einem Bakterienwachstum führen können. Außerdem gibt es bei optimierter Verlegung auch nach Tausenden von Kilometern und unzähligen heißen und kalten Tagen kein Dichtigkeitsproblem. Weiterer Vorteil: durch verschiedene Fittings lassen sich auch komplexe Trinkwassersystem realisieren und ganz unterschiedlich
Letzte Posts

Platzsparend & praktisch: All-In-One-Grills

Grillen mit Gas hat viele Vorteile. Zum Beispiel dürfen Gasgrills, wenn Holzkohlegrills wegen Feuergefahr kalt bleiben müssen, immer noch zum Einsatz kommen. Außerdem sind sie in sekundenschnelle betriebsbereit und stören Nachbarn nicht durch dicke Nebelschwaden. Moderne Gasgrills können mehr als nur Platz für Steaks, Würstchen und co. zu bieten.  Das Aufsatzprinzip  Stauraum ist in der Regel bei Campern knapp bemessen. Logischer Schluss: Ein Gasgrill sollte möglichst viele Funktionen für die Outdoorküche übernehmen können. Da verwundert es nicht, dass die Multifunktionsgeräte von CADAC auf vielen Campingplätzen zu sehen sind. Die geniale Idee hinter den variablen Geräten: Mit einem Basisgerät und einer Bandbreite von Aufsätzen, möglichst viele Kochideen umsetzen zu können. In der Praxis lässt sich mit ein und demselben CADAC-Multifunktionskocher das ganze Spektrum von Kochen, Braten, Backen bis zum Grillen abdecken – das spart eine Menge Platz im Staufach.  Entscheidend bei der Wahl

Einbrechern das Leben schwer machen

Pressemitteilung: Erst am Freitagmorgen bemerkte eine 63-jährige, dass in ihr Wohnmobil eingebrochen wurde. Sie hatte ihr Gefährt am Abend auf der Tank- und Rastanlage Bruchsal Ost geparkt und sich schlafen gelegt. Am Morgen fiel ihr dann auf, dass die Fahrertür offen stand, ihre Handtasche fehlte und das Türschloss nicht mehr funktionsfähig war.   Immer wieder schrecken solche Meldungen Besitzer von Freizeitfahrzeugen auf. Auch wenn in Foren in endlosen Treads darüber spekuliert wird wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es einen selber trifft, bleibt in der Realität immer die Möglichkeit Opfer eines Überfalls zu werden – selbst in Deutschland.  Unterwegs richtig verhalten  Die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums München hat auf die zunehmenden Meldungen aus Deutschland reagiert und ein paar einfach einzuhaltende Verhaltensregeln zusammengestellt, die das Risiko eines Überfalls vermindern.   Der passende Schlafplatz  Vermeiden Sie, wenn es geht, das Übernach

AL-KO Footplate Cover: mehr Standfläche für Hubstützen

Hydraulische Hubstützenanlagen sind sehr beliebt bei den Campern, denn sie bringen das Wohnmobil bequem auf Knopfdruck in den stabilen, waagerechten Stand. Mit der Erweiterung Footplate Cover haben die Techniker von AL-KO für die hydraulischen Hubstützensysteme levelM von E&P Hydraulics und HY4 von AL-KO eine Lösung entwickelt, die auf schwierigen Untergründen mehr Standfläche bietet. Die Abdeckungen für die Stützenteller versprechen noch mehr Stabilität und Sicherheit beim Abstellen des Freizeitfahrzeuges.  Sechs Gründe, die für das Zubehör sprechen: 1. Mehr Stabilität  Bestehend aus UV-beständigem Glasfaser-Kunststoff vergrößern die Footplate Cover den Durchmesser der Stützenteller des hydraulischen Stützensystems um rund vier Zentimeter. Was nach wenig klingt, hat eine große Wirkung. Denn durch die Oberflächenvergrößerung von rund 40 Prozent sorgen die Abdeckungen für deutlich mehr Stabilität.  2. Mehr Profil  Aufgrund der glatten Oberfläche der Stützenteller kann das Freizeit

Zubehör für Kastenwagen - schick in Anthrazit

  Das Dometic Campervan-Konzept nimmt die Farbgebung moderner Kastenwagen auf. Zubehör präsentiert sich nun harmonisch ins Fahrzeugdesign integriert. Camper können ihren Kastenwagen mit einer maßgeschneiderten Dachmarkise als Schattenspender, einer Rückfahrkamera zum sicheren rückwärts Navigieren und einem aerodynamisches Dachfenster ergänzen: Die Produkte in edlem Anthrazit sind perfekt abgestimmt auf das Design des Fahrzeugs.  Licht und Luft: Dometic Midi Heki Style Viel Licht und Luft kommt in den Kastenwagen mit einem Dachfenster? Das Midi Heki Style ist ein schmaler dimensioniertes Dachfenster, dass sich in Längsrichtung öffnet. Ansonsten bietet es alle Vorzüge der bekannten Midi Heki Serie: Verdunkelungsblende, das Fliegengitter oder das mühelose Reinigen gewährleisten einen hohen Komfort und Bequemlichkeit auf Reisen. Die Kuppel mit doppelter Verglasung ist für hohe Stabilität mit dem äußeren Rahmen verschweißt. Sie öffnet in drei Positionen: vollständig geöffnet, halb geöffnet

Auflastung für Oldtimer Wohnmobile

  Gut gepflegte Wohnmobile erreichen oftmals ein hohes Alter. Viele schätzen die Nostalgie und die robuste Technik, die in etwas betagteren Fahrzeugen zu finden sind. Mitunter ist eine Zulassung als historisches Fahrzeug eine gute Möglichkeit sich auch ohne Feinstaubplakette in Umweltzonen zu bewegen.  Vorteile der H-Zulassung: Steuervergünstigung : Für ein Fahrzeug mit H-Kennzeichen fällt immer die gleiche Steuer an. Derzeit liegt sie bei pauschal 191,73 Euro im Jahr.  Oldtimer-Versicherung: Auch bei der Versicherung gibt es günstige Tarife, als ein regulärer Wohnmobil-Tarif. Allerdings machen manche Versicherungen Einschränkungen bei der Nutzung. Umweltzonen:  Wohnmobile mit H-Kennzeichen dürfen in Deutschland auch ohne Feinstaubplakette Innenstädte mit Umweltzone befahren.  Vorraussetzungen für H-Kennzeichen Mit 30 Jahren wird ein Auto zum Oldtimer, offiziell bestätigt durch das „H" (für „historisch") rechts auf dem Kfz-Kennzeichen. Das H-Kennzeichen erhalten allerdings nu

E-Bike laden und autark campen

E-Bikes sind die perfekte Ergänzung für Wohnmobilbesitzer. Damit lassen sich problemlos auch größere Distanzen über Berg und Tal überbrücken. Allerdings: Kein Fahrspaß mit dem E-Bike, wenn der Akku schwächelt. Kein Problem für Wohnmobilisten, die Landstrom am Wohnmobil angeschlossen haben. Jetzt muss das Ladegerät des E-Bike-Akkus nur in eine der 230-Volt-Steckdosen eingestöpselt werden.  Was aber, wenn weit und breit keine Steckdose zur Verfügung steht? Zwei Möglichkeiten bieten sich an. Variante 1: Der Wohnmobilist greift zu einem mobilen Ladegerät für die 12-Volt-Steckdose. Das kann er in jede 12-Volt-Buchse stecken. Während der Fahrt bietet sich eine Buchse im Cockpit an, nun zieht der Lader Strom aus der Starterbatterie, die über die Lichtmaschine nachgeladen wird. Anders im Stand, wenn er denLader im Wohnraum einstöpselt, jetzt zieht der Lader direkt aus der Versorgungsbatterie seinen Strom. Das ist nur dann wirklich sinnvoll, wenn das Energiemanagement im Wohnmobil mit groß