Direkt zum Hauptbereich

Mehr Volumen, weniger Gewicht – der neue Thetford Kompressor-Kühlschrank


Nach den schlanken Kühlschränken mit nur 418 mm Breite und aufgrund des wachsenden Interesses an Kompressor-Kühlschränken entwickelte Thetford den T1152. Ein leistungsstarker Kompressor-Kühlschrank mit einem Inhalt von geräumigen 152 Litern. Das macht den neuen Kühlschrank zur perfekten Komponente für beengte Platzverhältnisse.

Der T1152 hat das gleiche Gehäuse wie die erfolgreiche Absorberkühlschrank-Serie N3140. Im Vergleich mit der Serie N3140 bietet der T1152 mehr Volumen und weniger Gewicht, nämlich 152 l anstelle von 142 l und 34 kg anstatt 37 kg.


Durchdachte Luftzirkulation für die perfekte Kühlung

Der Vorteil eines Kompressorkühlschrankes gegenüber einem mit Absorbertechnik, liegt in der gleichbleibenden Kühlleistung. Die Leistung eines Absorbers ist abhängig von der Umgebungstemperatur und der Ausrichtung des Fahrzeuges. Moderne Geräte kühlen auch bei sommerlichen Temperaturen noch gut, solange die Luft hinter dem Kühlschrank zirkulieren kann und die warme Luft schnell abtransportiert wird. Reiseprofis entfernen deshalb bei großer Hitze am Stellplatz das obere Lüftungsgitter. Zusätzlich muss das Fahrzeug für einen perfekten Kühlbetrieb gerade stehen. Schräglage kann die Kühlleistung mindern oder sogar zum Erliegen bringen. 
Geräte mit Kompressor dagegen, können hohe Temperaturen und schräge Stellplätze wenig beeindrucken. Wichtig ist allerdings eine gute Isolation des Gerätes und ein leistungsstarker Kompressor. Der Thetford T1152 verfügt über einen starken 12-V-Kompressor. Dieser Kühlschrank ist als tropische Klimaklasse eingestuft, was bedeutet, dass er für den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von +16 °C bis +43 °C geeignet ist. 
Natürlich gibt es verschiedene Aspekte, die die Leistung beeinflussen können. Einer davon ist die Installation. Die kleinen Füße am Boden und die Abstandhalter an der Rückseite gewährleisten eine gute Luftzirkulation. Damit wird eine gute Belüftung sichergestellt. Und da keine Gasflasche und Lüftungsschlitze an der Außenseite benötigt werden, erfolgt die Installation im Plug-and-Play-Verfahren. Ein weiterer Vorteil am T1152 ist der Nachtmodus: er bietet einen leiseren Kompressorbetrieb, was für ungestörten Schlaf sorgt.

Schmale Front – großer Inhalt

Herausziehbares Fach, Schublade und noch mehr Komfort

Die Schublade erleichtert das Aufbewahren von 2-Liter-Flaschen und Gemüse. Das praktische und beliebte herausziehbare Fach (bekannt aus der Serie N3140) ist sehr praktisch für Frühstückszutaten und erleichtert ein schnelles Handling, um die Kälte innen zu behalten. Der Rausfallschutz für Lebensmittel ist immer praktisch und hält die Lebensmittel während der Fahrt an ihrem Platz. Wenn er nicht benötigt wird, kann er eingeklappt werden.



Die Kühlschranktür hat Linksanschläge, die jedoch mühelos auf rechts gewechselt werden können. Insgesamt handelt es sich um einen gut gestalteten und durchdachten Kühlschrank, der den Wohnmobilmarkt bereichert.

Jetzt erhältlich
Der T1152 ist jetzt im Handel erhältlich. Thetford empfiehlt stets, den Kühlschrank von einem zugelassenen Händler einbauen zu lassen, um auf der sicheren Seite zu sein. Und natürlich bietet Ihnen Thetford wie gewohnt eine 3-Jahres-Garantie für den T1152. Thetford verfügt über ein umfangreiches Netzwerk aus Kundendienstzentren und Händlern. Einen Händler in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.thetford.com.

Technische Spezifikationen
Abmessungen Tiefe einschl. Tür (H x B x T)
1500 x 418 x 578 mm
Bruttovolumen inkl. Eisfach
152 L
Gefrierfach volumen
18 L
Türanschlag
Links oder rechts
Energieverbrauch
0,50 kWh/24 h
0,40 kWh/24 h
(Nachtmodus)
Anzahl der Tage auf einer 95Ah Batterie
2,5
3,0 (Nachtmodus)
Nettogewicht
34 kg
Bedienfeld
LED
Betriebsmodus
Automatische Energiewahl
Türform
Rahmen flach 10 mm

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ducato Sitzkonsole für Elektronik sinnvoll nutzen

Stauraum ist in den meisten Reisemobilen rar. Jeder Platz sollte deshalb möglichst sinnvoll genutzt werden. Besitzer von Fahrzeugen auf Fiat Ducato Basis haben oftmals unter der Original-Sitzkonsole einen ungenutzten Platz. Er befindet sich hinter der Kunststoffabdeckung, die auf die Sitzkonsole aufgesteckt ist.  Platz sinnvoll nutzen Dieser Platz bietet optimalen Raum für zusätzliche Bordelektronik, wie Batteriebooster, Solar-Laderegler etc. Die Firma Büttner Elektronik hat hier passend für ihre Geräte eine Halterung entwickelt, die ohne bohren oder sonstige Umbauarbeiten befestigt wird.  Im Angebot gibt es zwei unterschiedliche Halterungen:  Die Universalhalterung ist für die einfache Befestigung von Geräten* mit den Gehäuseabmessungen 270 x 223 x 70 mm.  An der Kompletthalterung kann die komplette Elektronik mit Batteriebooster, Ladebooster o. ä. und die Regeltechnik für eine Solaranlage untergebracht werden.  Universalhalterung Fiat Ducato: 2x Haltewinkel, Bef

Sicheres Trinkwasser für unbeschwerte Reisen

Sauberes Trinkwasser in Wohnmobil, Van oder Allradcamper ist ein Thema, das viele interessiert. Aus Sorge vor Verunreinigungen und Keimen greifen viele zu Wasser aus Flaschen zum Trinken, Kochen oder Zähneputzen. Das erscheint als einfache Lösung, beansprucht aber viel Staufläche und belastet die Umwelt bei meist einmaliger Verwendung einer Flasche. Eine Alternative: sicheres Trinkwasser durch ein kompaktes Desinfektionssystem aus dem Wassertank entnehmen. Aktion sicheres Trinkwasser Wasser aus unsicherer Quelle und/oder hohe Temperaturen im Fahrzeug: Die Qualität des Trinkwassers im Fahrzeug wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wer auf den Einsatz von Silberionen oder anderen Mitteln verzichten möchte, ergänzt sein Trinkwassersystem durch die Desolyt® UV-C-LED-Wasserdesinfektion von TW-DES . Nach dem gleichen Pinzip wie Anlagen, die im kommunalen Bereich zur sicheren Aufbereitung von Trinkwasser eingesetzt werden, sorgt eine von TW-DES konzipierte Technik für keimfreies Wasser in F

So kommen Roller einfach in die Heckgarage

Eine große Heckgarage ist schon praktisch, wenn ein Motorroller mit auf die Reise gehen soll. Doch wie kommt das schwere Zweirad da rein? Eine ganz einfache Lösung bietet die Firma Linnepe mit dem SmartRail . Damit lässt sich das Zweirad leicht in die Garage einschieben - ganz ohne Muskelkraft. Mit dem elektrischen Garageneinzug lässt sich ein Roller im Handumdrehen sicher und ohne zusätzliche helfende Hände in der Garage verstauen. Über eine Auffahrschiene wird der Roller  mit dem Vorderrad in die Radaufnahme des SmartRail eingeschoben und mit dem mitgelieferten Lenkerspanngurt fixiert. Und jetzt kommt was richtig Spaß macht: Mit einem Druck auf den Knopf der Fernbedienung fährt der Roller selbständig in die Heckgarage. Der Halter für Vorderräder von 8“ bis 16“ ist auf einem Schlitten montiert. Er wird durch einen Motor über einen Zahnriemen bewegt und lässt den Roller wie von Zauberhand in die Garage gleiten. Das Vorderrad steht auf dem Schlitten ca. 1 cm über dem