Direkt zum Hauptbereich

Ein Kabel verbindet zwei Unternehmen


Camper profitieren jetzt von der Zusammenarbeit zweier Firmen, die zu den führenden Unternehmen im Sat- und Multimediabereich für Freizeitfahrzeugen gehören. Kathrein, ein international führender Spezialist für zuverlässige, hochwertige Kommunikationstechnik, hat zusammen mit dem Marktführer im Bereich der mobilen Fernsehgeräte, der Nürnberger alphatronics GmbH, ein innovatives System für den Fernsehempfang in Reisemobilen und Caravans entwickelt. Diese „One-Cable-Solution“ vereint in einem intelligenten Konzept das Know-how beider Unternehmen. Sie besteht aus einer CAP-Dreheinheit von Kathrein sowie einem TV-Gerät von alphatronics.



Die gesamte Steuerung der vollautomatischen Dreheinheit erfolgt mit nur einer Fernbedienung direkt über den Fernseher, ohne dass zusätzlich ein separates Steuergerät oder ein Receiver eingebunden werden muss. Dadurch sind nur noch zwei Komponenten für den TV- und Radioempfang im Reisemobil oder Caravan nötig. Kathrein und alphatronics legten bei der Zusammenarbeit vor allem Wert darauf, eine einfache Verbindung zwischen Dreheinheit und TV-Gerät mit wenig Verkabelungsaufwand zu gewährleisten. Über ein und dasselbe Koaxialkabel wird sowohl die Dreheinheit gesteuert als auch das Sat-Signal an das TV-Gerät weitergegeben.

Zur Auswahl stehen drei vollautomatische Dreheinheiten der CAP-Serie. Sie sind standardmäßig mit einem Twin-LNB ausgestattet und ermöglichen bei Bedarf den Anschluss eines zweiten TV-Geräts oder Sat-Receivers über ein zweites Koaxialkabel. Mehr zu den Eigenschaften der einzelnen Antennen lesen Sie auch im aktuellen Bordbuch oder in unserem Bordbuch Partnerbereich

Sowohl die Dreheinheiten von Kathrein, als auch die TV-Geräte von alphatronics unterliegen einem hohen Qualitätsstandard. Die CAP-Dreheinheiten werden in Deutschland entwickelt und gefertigt und erfahren vor Auslieferung eine 100% Prüfung. Einer eben solcher Prüfung müssen sich auch die alphatronics TV-Geräte unterziehen. Damit werden 100% pixelfehlerfreie Displays ausgeliefert.

Einfache Programmierung und geringer Stromverbrauch

„Die One-Cable-Solution bietet eine ganze Reihe von Vorteilen im Vergleich zu den bisherigen Lösungen“, sagt Erich Rock, Leiter des Produktbereichs Sat bei Kathrein. „Sämtliche Einstellungen erfolgen bequem über das TV-Menü und der Installationsaufwand ist sehr gering. Außerdem lässt sich das System platzsparend unterbringen und es hat einen geringen Stromverbrauch.“

Jens Kaltenbach, Geschäftsführer von alphatronics, hebt die zielführende Projektarbeit der Unternehmen hervor: „Beide Entwicklungsabteilungen haben auf Anhieb zusammen gepasst. Das technische Know-how von Kathrein im Bereich der Antennentechnik und unsere Erfahrungen bei der Herstellung von mobilen Fernsehgeräten haben die Entwicklung dieses einzigartigen Systems ermöglicht.“

Besonderes Highlight: Live-Streaming

Ein besonderes Highlight bietet der Kathrein-WLAN-USB-Stick UFZ 131. Steckt man ihn am alphatronics TV-Gerät ein, wird automatisch ein WLAN-Hotspot aufgebaut. Dadurch ist Live-Streaming der TV- und Radio-Programme über die neue Kathrein-App „CAPcontrol“ auf mobile Endgeräte möglich (Tablets, Smartphones).


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

So kommen Roller einfach in die Heckgarage

Eine große Heckgarage ist schon praktisch, wenn ein Motorroller mit auf die Reise gehen soll. Doch wie kommt das schwere Zweirad da rein? Eine ganz einfache Lösung bietet die Firma Linnepe mit dem SmartRail . Damit lässt sich das Zweirad leicht in die Garage einschieben - ganz ohne Muskelkraft. Mit dem elektrischen Garageneinzug lässt sich ein Roller im Handumdrehen sicher und ohne zusätzliche helfende Hände in der Garage verstauen. Über eine Auffahrschiene wird der Roller  mit dem Vorderrad in die Radaufnahme des SmartRail eingeschoben und mit dem mitgelieferten Lenkerspanngurt fixiert. Und jetzt kommt was richtig Spaß macht: Mit einem Druck auf den Knopf der Fernbedienung fährt der Roller selbständig in die Heckgarage. Der Halter für Vorderräder von 8“ bis 16“ ist auf einem Schlitten montiert. Er wird durch einen Motor über einen Zahnriemen bewegt und lässt den Roller wie von Zauberhand in die Garage gleiten. Das Vorderrad steht auf dem Schlitten ca. 1 cm über dem

Ducato Sitzkonsole für Elektronik sinnvoll nutzen

Stauraum ist in den meisten Reisemobilen rar. Jeder Platz sollte deshalb möglichst sinnvoll genutzt werden. Besitzer von Fahrzeugen auf Fiat Ducato Basis haben oftmals unter der Original-Sitzkonsole einen ungenutzten Platz. Er befindet sich hinter der Kunststoffabdeckung, die auf die Sitzkonsole aufgesteckt ist.  Platz sinnvoll nutzen Dieser Platz bietet optimalen Raum für zusätzliche Bordelektronik, wie Batteriebooster, Solar-Laderegler etc. Die Firma Büttner Elektronik hat hier passend für ihre Geräte eine Halterung entwickelt, die ohne bohren oder sonstige Umbauarbeiten befestigt wird.  Im Angebot gibt es zwei unterschiedliche Halterungen:  Die Universalhalterung ist für die einfache Befestigung von Geräten* mit den Gehäuseabmessungen 270 x 223 x 70 mm.  An der Kompletthalterung kann die komplette Elektronik mit Batteriebooster, Ladebooster o. ä. und die Regeltechnik für eine Solaranlage untergebracht werden.  Universalhalterung Fiat Ducato: 2x Haltewinkel, Bef

Einfach angebracht: Neue Diebstahlsicherung für Wohnwagen

Meldungen über Wohnwagen, die vom Abstellplatz gestohlen werden, erschrecken viele Camper. Doch wie lässt sich der Wohnwagen oder Anhänger ohne großen Aufwand vor Diebstahl sichern? Die neue AL-KO PROSAFE Radkralle verspricht eine einfache Lösung und setzt einem neuen Standard in der Fahrzeugsicherung.  Die für eine Vielzahl von Fahrzeugen konzipierte Radkralle passt auf 13- bis 17-Zoll-Räder mit gängigen Stahl- oder Aluminiumfelgen. Sie wurde aus einer einzigartigen, mehrschichtigen Mischung robuster Materialien gefertigt und ist ungemein widerstandsfähig. Die kräftige Warnfarbe sendet eine klare Botschaft an potenzielle Diebe: Hier gibt es nichts zu holen. AL-KO PROSAFE sieht nicht nur robust aus, sie ist es auch. Das Zylinderschloss verfügt über einen Aufbohrschutz, der gewaltsame Einbruchsversuche vereiteln soll. Trotz aller Komplexität ist die Radkralle ganz einfach zu bedienen. Bei der ersten Montage wird einmalig eine spezielle Radschraube in einem Schraubenloch der Felge instal